KEB Eichstätt

Themen und Angebote

Die KEB – Katholische Erwachsenenbildung im Landkreis Eichstätt e. V. ist seit seiner Grün­dung im Jahr 1974 eine anerkannte Einrichtung der Erwachsenenbildung nach dem Bayeri­schen Erwachsenenbildungsförderungsgesetz.

Die KEB Eichstätt ist Mitglied der Katholischen Erwachsenenbildung im Bistum Eichstätt - Diözesanarbeitsgemeinschaft Eichstätt e. V. (KEB-DiAG) und der Kath. Lan­des­arbeits­gemeinschaft für Erwachsenenbildung in Bayern e.V. (KEB Bayern).

Wir sind im Sinne des Bayerischen Gesetzes zur Förderung der Erwachsenenbildung (EBFöG) tätig und als eingetragener Verein gemeinnützig anerkannt.

Zwei Halbjahresprogramme bilden das Gerüst für das Programmangebot der KEB: etwa 1000 Veranstaltungen pro Jahr, die von ca. 25 000 Teilnehmerinnen und Teilnehmern besucht werden.

Unsere Themenbereiche:

Unser Angebot:


Ehrenamtliches Engagement
Das tragende Element der Bildungsarbeit ist das Engagement von ehrenamtlichen Mitarbeitern in den Mitgliedspfarreien und Seelsorgeeinheiten, der Sachbeauftragten für Erwachsenenbildung in den Pfarrgemeinderäten und der Verantwortlichen in Vereinen und Verbänden. Die Gremien der KEB und die hauptamtlich geführte Geschäftsstelle unterstützen diese Arbeit inhaltlich und organisatorisch.
Das Programm orientiert sich u.a. an den Gegebenheiten und Erfordernissen des Landkreises Eichstätt und den kirchlichen Strukturen.
Das möglichst flächendeckende Bildungsangebot der Pfarreien wird durch ein Zentralprogramm der Geschäftsstelle ergänzt.

 

Gesprächskreis Christentum-Judentum

Der Gesprächskreis Christentum-Judentum, entstanden 1996 als ökumenische und interreligiöse Initiative im Rahmen der Projektwoche „Wider das Vergessen“,

Nähere Informationen: hier

Seit Herbst 2015 ist der Gesprächskreis auch für das Projekt „Stolpersteine“ verantwortlich, das von einem Seminar des Gabrieli-Gymnasiums in Eichstätt ins Leben gerufen wurde.